Hippie-Armbänder!

18. Mai 2012

Sonne, Musik und Freiheit pur: Schon in Woodstock wussten die Menschen, wie man ein richtiges Festival feiert. Damit dein Open Air-Outfit  auch diesen Sommer perfekt abgerundet wird, sorgen die zauberhaften Armbänder von Vanessa Zappe. Die trendigen Neonfarben und verspielten Anhänger machen den Hippie-Armschmuck zu einem Must-Have für die Festival-Saison! „Von Hippie inspiriert, für unsere Zeit interpretiert”, [...]

Vanessa-Zappe-Hippie-Armbänder

Strumpfhosen mit Vergangenheit

14. Mai 2012

Von hauchzart bis blickdicht und grob gestrickt: Kein Accessoire begleitet die Dame heutzutage so oft, wie das dünne Beinkleid aus Nylon, Baumwolle oder Strick. Strumpfhosen sind einfach unverzichtbar. Das weiß auch das Label Pamela Mann: Mit auffälligen Prints, exquisiten Mustern und einem ganz besonderen Strumpfhosen-Modell verzaubert Pamela Mann seine Kundinnen.  Die Strumpfhose: Sie ist sexy, [...]

pamela-man-0418-653-s

Sportlich: Jacken im College-Stil

1. Mai 2012

Wer jetzt schon fleißig am Trainieren für die Bikinifigur oder den Beach-Body ist – bewundernswert. Für alle Sportmuffel oder diejenigen die sich mit der sportlichen Betätigung noch ein bisschen Zeit lassen, gibt es eine sportliche und zugleich unglaublich modische Alternative: Sporty Jackets. Die leichten Blousons im College-Stil sind wieder im Trend. Lana del Ray, Rihanna [...]

Artikelbild

Retro-Taschen und Airlines?

28. April 2012

Swissair, Dubai Airways oder doch lieber mit der Bali Air in das Traumland Indonesien? Ganz egal wohin und auch wenn ihr gerade gar keinen Urlaub habt, die Fluglinien begleiten euch auf Schritt und Tritt. Denn die Taschen von Designer-Duo Valentine Halloy und Tom Tilleul sind mit den Logos der Reisebegleiter bedruckt. Retro-Look und Fernweh sind [...]

Artikelbild

Die 50ies sind zurück!

25. April 2012

Enge Blusen, betonte Taillen und schwingende Kleider: Spätestens seit der US-amerikanischen Erfolgsserie Mad Men ist der 50ies Chic zurück. Die herausragenden Looks von Janie Bryant, Kostümdesignerin der Show, wurden kurzerhand zur Inspiration der Designer und zum modischen Vorbild der Massen. Mit ein paar Tricks ist es auch gar nicht schwer, die 50ies Outfits gekonnt im [...]

Artikelbild

Rückendeckung

20. April 2012

Endlich ist es soweit: Der Rucksack ist wieder da! Lange Zeit wurde der praktische Begleiter von hippen It-Bags, wie Shoppern und XXL-Taschen verdrängt. Doch die Zeiten sind nun vorbei. Diese Saison zählt der Rucksack selbst zu den angesagtesten Modellen unter den Taschentrends. Und das Revival des Allroundtalents beschert uns allerlei neue Designs.   Ob auf [...]

Artikelbild

John Lennon’s Brillengläser

17. April 2012

Wenn die ersten Festivals rufen und die Sonnenstrahlen nach draußen locken, darf ein wichtiges Accessoire nicht fehlen: Die Sonnenbrille. Von divenhaft groß bis überschaubar klein, von eckig bis rund. Der Vielfalt an Modellen sind keine Grenzen gesetzt. Doch welche Rolle John Lennon mit seinen runden Nickelbrillen heuer dabei spielt, erzählen wir euch jetzt. You may [...]

John-Lennon-Brillen

7/8 – Die kurze lange Hose

13. April 2012

Schon im Jahre 1960 konnte  Audrey Hepburn bei ihrem Look nicht auf die 7/8 Hose verzichten. Die Stilikone machte sie kurzerhand zu ihrem Markenzeichen. Heute und speziell diese Modesaison sollte das knöchelfreie Beinkleid auch in eurem Kleiderschrank nicht fehlen. Denn bereits jetzt steht fest: Die 7/8 Hose ist Trend! Unverwechselbar: Bei den Looks von Brigitte [...]

Artikelbild

Baumwolltasche mit Retro-Charme

10. April 2012

Wir gehen mit ihr zum Einkaufen, transportieren Bier fürs Pichknick in ihr oder nehmen sie mit auf die nächste Party. Die Baumwolltasche, oder auch Jutebeutel genannt, ist schon lange keine praktische Begleiterscheinung mehr. Der stylische Shopper hat sich längst zu einem nicht zu unterschätzenden Statussymbol entwickelt – jetzt auch in Retro. Das Designer-Duo Ed Benn [...]

Jutebeutel-Artikelbild

Loafers: Der Schuh der Ivy League

4. April 2012

Bequem und unglaublich einfach an- und auszuziehen: Nie könnte eine Bezeichnung für einen Schuh treffender sein, denn die deutsche Übersetzung von Loafer ist “Faulenzer”. Der Schlupfhalbschuh mit Absatz erfreut sich gerade jetzt höchster Beliebtheit und darf in den Frühlingsmonaten in keinem Schuhschrank fehlen – bei Frau und Mann. Princeton 1960: Der Fotograf Teruyoshi Hayashadi veröffentlichte [...]

Loafers-Artikelbild

Mode in Vintage

"Vintage-Mode", "Retro-Design",... In vielen Zeitschriften und Hochglanzmagazinen stößt man immer wieder auf diese oder ähnliche Begriffe. Doch was bedeuten Vintage und Retro eigentlich? Die Antwort ist gar nicht so schwer: Unter Vintage versteht man einen Modestil, der sich ähnlich dem des Retro sehr stark am Design der 20er bis 70er Jahre orientiert. Im Gegensatz zur Retro- wird bei der Vintage Mode jedoch nicht nur das Design eines früheren Jahrzehnts nachgeahmt und reproduziert. Es wird zusätzlich sehr viel Wert darauf gelegt, dass die Kleidung auch wirklich alt aussieht - eben wie eine "Antiquität".

Der Begriff "Vintage" kann deswegen auch zweierlei Bedeutung haben: Zum Einen wird damit Kleidung bezeichnet, die wirklich alt ist und deren Herstellungsjahr tatsächlich schon mehrere Jahrzehnte zurückliegt - echte Vintage-Mode. Zum Anderen versteht man unter Vintage reproduzierte Kleidung, die künstlich auf alt getrimmt wurde.

Das bedeutet im Allgemeinen, dass Kleidung im Vintage-Stil, die man im Handel findet einfach so gestylt wurde, dass sie wie gebraucht wirkt. Beispielsweise mithilfe künstlicher Löcher oder Risse, die dem Kleidungsstück absichtlich hinzugefügt wurden. Eine weitere Variante ist die Verwendung von Farben, die wie verblasst aussehen und für eine "alte Optik" sorgen.

Handelt es sich jedoch um ein echtes Vintage-Kleidungsstück, das aus einer alten Kollektion stammt, ist das vor allem am Preis bemerkbar. Denn echte, originale Vintage-Mode ist deutlich teurer als die Imitate. Zu besonderer Beliebtheit gelangte Vintage in der Mode unter anderem durch Julia Roberts. Als die US-Schauspielerin anlässlich der Oscar-Verleihung im Jahr 2001 ein nahezu 20 Jahre altes Kleid des Designers Valentino trug, kannte die Presse kein halten mehr. Das Kleid, bei dem es sich demnach um ein echtes Vintage-Modell handelte, ging um die Welt.

Was folgte war ein wahrer Hype unter den Stars, denn von nun an galt es als schick sich mit einem teuren Vintage-Kleid auf dem Roten Teppich zu präsentieren. Seitdem hat sich Vintage auch zu einem Begriff entwickelt, der Exklusivität verspricht, denn ein solches Kleid ist aufgrund seines hohen Alters sehr selten und kostspielig.

Abhilfe für einen kleineren Geldbeutel schaffen dabei die reproduzierten Retroprodukte von der Stange: Denn unter Retro versteht man eine Reedition und originalgetreue Wiederauflage von Gegenständen oder Kleidungsstücken, die auf vergangene Zeiten verweisen. Deshalb wird mittlerweile Kleidung hergestellt, die zwar so aussieht, als sei sie alt, im Prinzip aber nagelneu ist.

Von schwingenden Kleidchen zum Pencil-Skirt: Da sich die Mode der einzelnen Epochen deutlich voneinander unterscheidet, stellt die Vintage- und Retro-Mode keinen einheitlichen Stil dar. Sie variiert vielmehr je nach den kulturellen, modischen Einflüssen und dem Esprit der jeweiligen Zeit.

Heute zaubern Designer im Handumdrehen aus alten Schnitten und Formen mithilfe neuer Materialien grandiose Entwürfe im Retro und Vintage-Stil. Die Trägerin oder der Träger hat so die Möglichkeit sich aus etwas Altem Inspirationen zu holen, um einen neuen Look für sich zu schaffen. Wer sich etwas mehr leisten möchte, greift zu einem Vintage-Original, wie Julia Roberts.

Weitere Infos zum Thema Vintage Mode finden Sie auf http://www.20jahrhundert.de