Nude Look

Nude Look ist eine spezielle Modeströmung, bei der die Nacktheit im Mittelpunkt der optischen Erscheinung steht und durch die Spielarten der Mode auf eine zumeist raffinierte Weise betont wird. Zum Nude Look gehört auch der Transparent-Look, bei dem die direkt auf der Haut getragene Kleidung aus mehr oder weniger durchsichtigen Elementen gefertigt ist. Allgemein wird bei diesem Modestil sehr viel Wert auf die Betonung der Körperkonturen gelegt.

Nude Look

Als Vintage hat der Nude Look seine Ursprünge im französischen Boudoir-Stil, der um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert populär war. Damals kam zumeist transparente, mit Spitzen oder Rüschen verzierte Reizwäsche in Mode, die zumeist figurbetont gestaltet war und durch ein tiefgeschnittenes Dekolleté auffiel. Diese spezielle Kleidung sollte den weiblichen Körper auf eine sexuell anregende Weise attraktiv erscheinen lassen, ohne ihn jedoch vollkommen zu entblößen. Diese Art der Bekleidung hatte ihren Erfolg nicht zuletzt der Tatsache zu verdanken, dass der Jacquard Stoff, aus dem ein Großteil dieser Wäsche gefertigt war, durch die Automatisierung der Textilindustrie billiger und daher erschwinglicher wurde. Der Nude Look ist bei vielen Modemachern auch heute noch sehr populär und sorgt hin und wieder für den ein oder anderen Skandal, da die dargestellte Mode in der Regel für den Gebrauch auf der Straße vorgestellt wird und nicht als reizvolles Accessoire für die Nacht.

Da unter dem Nude Look jedoch nicht nur transparente Kleidungsstücke fallen, sondern im Prinzip alles, was die Körperlichkeit in irgendeiner Weise betont, kann man zum Beispiel auch die Hotpants heutiger Tage zum Nude Look zählen, ebenso Oberteile, die das Dekolleté freisetzen, Push-Up-Tops, nabelfreie Blusen, hochgeschlitzte Kleider oder Miniröcke.