20er Jahre Mode

Die Vintage Mode für die Dame, die sich an den 20er Jahren orientiert, ist in der Regel sehr geradlinig und mitunter auch ein wenig androgyn, trotzallem aber doch sehr verführerisch. In den 20er Jahren waren knielange, enganliegende oder auch locker hängende Kleider aus Jersey sehr gefragt, dazu trugen die Damen oftmals einen Kurzhaarschnitt. Obwohl die Frauen viel Bein zeigten, war eine Betonung der weiblichen Kurven verpönt. Daher werden auch bei der 20er Jahre Vintage Mode die Hüften durch Schleifen und Gürtel betont, wobei die Kleider so geschnitten sind, dass der Busen sowie die Taille kaum zur Geltung kommen.

20er Jahre Mode

Die Hängekleider lassen sich sehr gut mit lockeren Strickjacken kombinieren. Die bevorzugten Modefarben sind weiche und sanfte Pastelltöne. Zur Vintage Mode gehören darüber hinaus verschiedene Accessoires, die für die 20er Jahre typisch sind, zum Beispiel die Federboa, Perlenketten, bestickte Stirnbänder und glamouröse Handtaschen.

Die 20er Jahre Vintage Mode der Männer ist dem historischen Vorbild entsprechend schlicht und zugleich schick. Zu besonderen Anlässen trägt der Mann einen Frack oder einen dunklen Smoking, eine Krawatte, Gamaschen und die obligatorische Armbanduhr. Will sich ein Mann hingegen als Dandy verstanden wissen, so kann der Anzug gerne auch hell gefärbt sein. Im alltäglichen Leben sind weitgeschnittene weiße Hosen sowie legere Freizeitanzüge sehr angesagt.